Browsing All Posts filed under »taz«

Die Revolution verliert ihre Kinder

Februar 8, 2018

0

Kairo-Roman „Die Stadt der Rebellion“ Die Revolution verliert ihre Kinder In „Die Stadt der Rebellion“ von Omar Robert Hamilton erwachen Triumphe und Niederlagen der ägyptischen Aufstände von 2011 zum Leben. [Erschienen am 3. Februar 2018 in der taz.] Ein glitzerndes Metallding fliegt durch die Luft, ein Blechspielzeug? Es schlingert auf sie zu, bleibt an der […]

Von oben herab ist keine Lösung

Oktober 11, 2016

0

Mehr Denkweise als Ideologie. Eine Tagung in Leipzig beschäftigte sich mit dem rasanten Anstieg von Populismus auf der ganzen Welt. [Am 10. Oktober 2016 erschienen in der taz.] Populistische Strömungen sind längst kein Randphänomen mehr, sondern drängen in die Gesellschaften: grotesk wie bei Donald Trump, autoritär wie bei Wladimir Putin oder völkisch wie bei Pegida […]

Syrien: „Das wird alles ziemlich hässlich“

September 2, 2015

0

Säkularismus ist die Voraussetzung für Fortschritt, sagt der syrische Philosoph Sadik al-Azm. Ein Gespräch über erstarkende Islamisten und die Zukunft Syriens. [Erschienen in der taz vom 1. September 2015.] taz: Herr al-Azm, eines Ihrer ersten Werke, mit denen Sie bekannt geworden sind, war die „Kritik des religiösen Denkens“ aus dem Jahr 1969. Welche Rolle hat […]

Krieg ist kein Argument für Scheiße

Mai 20, 2015

0

STIMMEN – Musiker aus der arabischen Welt wollen für ihre Kunst anerkannt werden – nicht für ihre Exotik oder den Krieg um sie herum. Yasmine Hamdan ist eine, der das gelungen ist (Erschienen in der taz vom 19. Mai 2015) Vielleicht war es ihr Hüftschwung, der die Situation bedrohlich werden ließ. Vielleicht das schwarze Tanktop […]

Im Nahen Osten ist Fußball Politik

Mai 14, 2015

0

Interview mit James M. Dorsey, erschienen am 13. Mai 2015 in der taz. James M. Dorsey hat einen besonderen Blick auf den Nahen Osten: Der 63-jährige Journalist betrachtet Politik und Gesellschaft der arabischen Staaten aus der Perspektive des Fußballs. Er ist Ko-Direktor des Instituts für Fankultur in Würzburg und war in den 1980ern zweimal für […]

Zur Rettung seiner Seele

April 22, 2015

0

„Überzeugter Nationalsozialist“ sei er gewesen. Ein strammer Rechter, ein „Erz-Nazi“ mit „absoluter Loyalität zum nationalsozialistischen Staat“. Schwere Geschütze, die spätere Forscher gegen Hermann Grapow aufgefahren haben. Grapow (1885-1967) war ein deutscher Ägyptologe, in wissenschaftlichen Kreisen hochgeschätzt für seine Mitarbeit am Wörterbuch der ägyptischen Sprache, zugleich aber auch Beispiel für die politische Belastung des Fachs im […]

„Hier gibt es keine Gerechtigkeit“

März 5, 2015

0

Die FilmemacherInnen Jasmina Metwaly und Philip Rizk kritisieren mit ihren Arbeiten Ausbeutung und Korruption in Ägypten. Das ist gefährlich. [Der Artikel ist am 4. März 2015 in der taz erschienen. PDF der Printversion hier.] Konzentriert stehen die beiden auf der Bühne in Berlin, in ihren Augen liegt ein tiefer Ernst. Philip Rizk und Jasmina Metwaly […]